The Leading eBooks Store Online

for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Dritte Generation Ost

Wer wir sind, was wir wollen

Dritte Generation Ost
Add to cart
US$ 10.71
Hauptbeschreibung
Über 2,4 Millionen Ostdeutsche erlebten die Wende von 1989 als Kinder und Jugendliche. In der DDR geboren, aber in der vereinten Bundesrepublik erwachsen geworden, haben sie einzigartige Umbruchserfahrungen gemacht. Sie sind dadurch zu doppelten Vermittlern geworden - zwischen den Generationen und zwischen Ost und West. Eine Rolle, die sie nun selbstbewusst wahrnehmen wollen und für die sie ihre eigene Sprache gefunden haben.In diesem Buch denken 33 Autoren über ihre Wurzeln, ihre Herkunft, ihre Chancen nach. Sie stellen Fragen an die Altersgenossen, die Elterngeneration und die Westdeutschen. Sie blicken nach vorn und entwerfen Pläne für die Zukunft Deutschlands. Die Dritte Generation Ost mischt sich ein: als Ideengeber, Gesprächspartner und Macher.
 
Biographische Informationen
Michael Hacker: Jahrgang 1979, in Hoyerswerda geboren. Studierte Kultur- und Sozialwissenschaften an der Universität Leipzig. Mit dem studiumsbedingten Umzug nach Leipzig begann eine intensive Auseinandersetzung mit Heimat, Herkunft und Ostdeutschland. Er lebt heute in Berlin und ist beruflich mit der Vermittlung von Europapolitik beschäftigt.

Stephanie Maiwald: Jahrgang 1979, aufgewachsen in Frankfurt/Main und der Schweiz. Sie ist Kulturwissenschaftlerin. Derzeit ist sie Projektleiterin bei einer Berliner Stiftung und betreut vor allem Projekte auf europäischer Ebene im Themenspektrum Kultur und Bürgerschaftliches Engagement.

Johannes Staemmler: Jahrgang 1982, geboren in Dresden, lebt in Berlin. Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen in Dresden wechselte er zum Masterstudium an die Hertie School of Governance in Berlin. Er promoviert derzeit mit einem Stipendium der Hertie School of Governance an der Freien Universität Berlin zum Thema Zivilgesellschaft in strukturschwachen Städten.

Judith Enders: Jahrgang 1976, geboren in Altenburg/Thüringen, lebt in Berlin. Diplom-Politologin und promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin, nach ihrem Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin war sie u.a. beim Bundesvorstand von ver.di und dem Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU) tätig. Heute ist sie als Wissenschaftlerin im Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam tätig.

Adriana Lettrari: Jahrgang 1979, in Neustrelitz geboren, aufgewachsen in Rostock. Sie ist Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin. Sie arbeitete bis 2011 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag, als Fraktionsgeschäftsführerin im Landtag Mecklenburg-Vorpommern sowie als Systemische Beraterin bei Königswieser&Network. Derzeit promoviert sie in Bremen.

Hagen Pietzcker: Jahrgang 1975, geboren in Hamburg. Journalist und Politikwissenschaftler. Pietzcker war zunächst als Wissenschaftler und PR-Berater tätig, danach bis 2010 Chefredakteur von politik.de. Seit Anfang 2010 freier Journalist, Politikberater und Projektmanager. Seit August 2011 ist er Referent der Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt. Daneben engagiert er sich in verschiedenen Bereichen für Online-Journalismus, Netzpolitik und politische Partizipation, so beispielsweise bei /e-politik.de/ und den Netzdemokraten e.V.

Henrik Schober: Jahrgang 1980, geboren in Worms, hat den Mauerfall aus der Perspektive eines Dorfes in Südhessen erlebt und fand völlig normal, dass Deutschland wieder eins wurde. Während des Politikstudiums in Heidelberg setzte sich dann allerdings endgültig die Erkenntnis durch, dass nichts normal ist und keine Entwicklung einfach so passiert. Heute arbeitet er an der Hertie School of Governance in Berlin und ist Chefredakteur der Zeitschrift für Politikberatung. Zudem schreibt er für das Blog Zweitstimme auf Zeit.de.

Mandy Schulze: Jahrgang 1976, geboren in Löbau/Sachsen. Betriebswirtin, Pädagogin und Soziologin, War während ihres Studiums in Mannheim 1995 eine Besonderheit als Ostdeutsche. Derzeit ist sie als Projektleiterin in der beruflichen Weiterbildungsforschung, als Beraterin und Coach tätig.
 
Rezension
Dieses Buch ist wichtig, weil es nicht eine homogene Ansicht vermitteln will, sondern mit unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Meinungen zum Leser kommt. (...) Zornige, Wütende, Nachdenkliche und Analytiker kommen zu Wort.
[Quelle: Roland Mischke, Gießener Allgemeine]
Ch. Links Verlag; August 2012
262 pages; ISBN 9783862841868
Download in secure PDF format
Subject categories
ISBNs
3862841863
9783861536857
9783862841868