for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Mobilität von Senioren

Handlungsempfehlungen für einen seniorengerechten öffentlichen Personennahverkehr auf Grundlage einer empirischen Untersuchung in Hannover-Linden/Limmer

Mobilität von Senioren by Moritz P Krause
Add to cart
US$ 39.79
Hauptbeschreibung
An der Wende zum dritten Jahrtausend kündigt sich in den industrialisierten Staaten eine "Revolution auf leisen Sohlen" an. Mit dieser Aussage beginnt der erste Zwischenbericht der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel - Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik" (vgl. DT. BUNDESTAG 1994: 5). Die sich abzeichnenden demographischen Veränderungen berühren nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens und gehen an diesen nicht folgenlos vorüber. Während die Auswirkungen der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung z.B. für die Bereiche "Arbeitsmarkt" und "Soziale Sicherungssysteme" ausführlich thematisiert werden, finden die Konsequenzen der zu erwartenden demographischen Trends für den Bereich "Verkehrsentwicklung/ Verkehrsplanung" unbegründet bisher nur wenig Beachtung: Anlass genug also, so SCHEINER, sich darüber Gedanken zu machen (vgl. Ders. 2006: 132).
Die Diplomarbeit "Mobilität von Senioren" befasst sich mit dieser Aufgabe und widmet sich speziell den Herausforderungen des demographischen Wandels für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei die Problematik demographisch induzierter Veränderungen der Verkehrsnachfrage. Infolge von Schrumpfungs- und Alterungsprozessen wird sich in den kommenden Jahrzehnten das Fahrgastpotenzial des ÖPNV verändern, vielerorts sogar verringern. Einzig und allein die Personengruppe der Senioren wird in Zukunft aller Voraussicht nach zahlenmäßig bedeutsamer.
Das Ziel der Untersuchung ist daher, die räumliche Mobilität von älteren Menschen zu ergründen, um auf diese Weise einen Beitrag für einen attraktiven, seniorengerechten ÖPNV zu leisten.
Die Untersuchung "Mobilität von Senioren" gliedert sich im Wesentlichen in einen allgemeinen, deskriptiven und in einen spezifischen, empirisch-analytischen Teil.
Basierend auf Literatur- und Statistikrecherchen, wird im ersten Teil (Kapitel 2 bis 4) der allgemeine Kenntnisstand zur Untersuchungsthematik wiedergegeben.
Dazu werden einführend, im Kapitel 2 "Demographischer Wandel und ÖPNV", die grundlegenden Tendenzen der Bevölkerungsentwicklung in Deutschland sowie deren Auswirkungen auf die Verkehrsnachfrage im ÖPNV beschrieben. Ausgehend von skizzierten Nachfrageveränderungen, wird im 3. Kapitel das Leitziel "Seniorengerechter ÖPNV" hergeleitet und des Weiteren erläutert, warum in diesem Kontext eine Fokussierung auf den städtischen Raum angebracht ist. Im Kapitel 4 "Mobilitätsstudien" erfolgt unter Verweis auf abgeschlossene wissenschaftliche Studien die Präsentation repräsentativer Erkenntnisse zu Mobilität und Verkehr von Senioren und damit gewissermaßen die inhaltliche Überleitung zur empirischen Fallstudie.
Im zweiten Teil der Arbeit (Kapitel 5 bis 8) wird - anhand des Untersuchungsgebietes Hannover-Linden/Limmer - eine kleinräumige, empirische Analyse zur Mobilität von Senioren und im Zuge dieser eine Begutachtung von Stärken und Schwächen des ÖPNV durchgeführt.
Das Kapitel 5 "Untersuchungsgebiet" stellt dazu vorab die allgemeinen, mobilitäts- und verkehrsrelevanten Rahmenbedingungen von Hannover-Linden/Limmer vor, ehe im
6. Kapitel "Empirische Erhebung" das methodische Vorgehen im Rahmen der Fallstudie erläutert und die Repräsentativität der Stichprobe überprüft wird. Mit der statistischen Auswertung und Interpretation der erhobenen Daten befasst sich das gleichlautende Kapitel 7. In dessen Mittelpunkt steht die ausführliche Betrachtung der Mobilitätspotenziale, des Verkehrsverhaltens sowie der Mobilitätsbedürfnisse älterer Menschen aus Hannover-Linden/Limmer. Im Kapitel 8 werden, im Anschluss an eine Abschätzung des ÖPNV-Kundenpotenzials, schlussfolgernd aus den empirisch gewonnenen Erkenntnissen konkrete Handlungsempfehlungen für einen "Seniorengerechten ÖPNV" abgeleitet.
Den Abschluss der Diplomarbeit "Mobilität von Senioren" bildet das Kapitel 9, in welchem die gewonnenen Erkenntnisse zusammengefasst werden.
 
Biographische Informationen
Moritz-Peter Krause, Diplom-Geograph, Studium der Wirtschafts- und Kulturgeographie an der Technischen Universität Dresden sowie Leibniz Universität Hannover, Auslandssemester an der Universität Wien, Diplomabschluss 2006, Derzeit tätig als Sachbearbeiter für Angebotsplanung und Nachfrageanalyse bei der Stadtwerke Bamberg Verkehrs- und Park GmbH
Diplomica Verlag; August 2007
96 pages; ISBN 9783836602518
Download in secure PDF format
Title: Mobilität von Senioren
Author: Moritz P Krause
 
Buy, download and read Mobilität von Senioren (eBook) by Moritz P Krause today!