The Leading eBooks Store Online

for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Strukturwandel in Medienberufen

Neue Profile in der Content-Produktion

Strukturwandel in Medienberufen
Add to cart
US$ 33.46
Die Entwicklung neuer Medien und Kommunikationstechnologien hat zu einer Ausweitung medialer Angebote geführt. Damit ist ein neues Tätigkeitsfeld entstanden, das als Content-Produktion bezeichnet werden kann. Content-Produzenten stammen aus vielfältigen beruflichen Zusammenhängen und verfügen häufig über keinen journalistischen Hintergrund. Dabei müssen sie redaktionelle Arbeiten erledigen und gleichzeitig über crossmediales Wissen, technisches Know-How und betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen. Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie, welches Wissen und welche Fähigkeiten Medienschaffende erwerben müssen, die mit der Content-Produktion befasst sind. In welchen Berufsbildern werden die nachgefragten Qualifikationen bereits heute vermittelt und wo besteht Anpassungsbedarf? Auf der Grundlage von Fallstudien, Interviews und Workshops liefert die Studie Antworten und gibt Empfehlungen für eine Novellierung der beruflichen Aus- und Fortbildung in der Medienwirtschaft.
 
Inhaltsverzeichnis
1. Management Summary 2. Forschungsleitende Fragen 3. Analyse des Tätigkeitsfelds 3.1. Der Content-Begriff 3.2. Wandel der professionellen Content-Produktion im Multimedia-Zeitalter 3.3. Content-Branche: Neue Qualifikationsanforderungen und Kompetenzprofile 3.4. Berufsfeldforschung: Trend zu tätigkeitsorientierten Ansätzen 3.5. Content-orientierte Tätigkeitsfelder und Branchen 3.6. Die aktuelle Rolle von Praktikanten in der Medienwirtschaft 3.7. Abgrenzung von vorhandenen Medienberufen des dualen Ausbildungssystems 4. Die Medienwirtschaft im Spiegel der Statistik 4.1. Ökonomische Entwicklung der Medienwirtschaft 4.2. Beschäftigungsentwicklung in der Medienwirtschaft 4.3. Content-Produktion: Aktuelle Arbeitsmarktdaten 5. Befunde der Erhebungen 5.1. Content-Produktion: Charakteristika und Herstellungsprozesse 5.2. Formale Qualifikation und Beschäftigungsformen von Content-Produzenten 5.3. Strategisch wichtige Tätigkeitsprofile und Rollenerwartungen 5.4. Formelle und informelle Weiterbildung 5.5. Idealtypische Kompetenzprofile in der Content-Produktion 5.6. Optimale Berufszugänge für die Content-Produktion 5.7. Eignung von Fachkräften mit dualer Erstausbildung für die Content-Produktion 5.8. Reformierung medienspezifischer Berufsbilder 5.9. Eignung eines neuen dualen Content-Ausbildungsberufs 5.10. Exkurs: Folgen der Digitalisierung für den Journalismus 5.11. Exkurs: Technische Dokumentation 6. Empfehlungen für die künftige Qualifizierung in der Content-Produktion 6.1. Zusatzqualifikation für Ausbildungsberufe in der Medienwirtschaft 6.2. Ausbildungsberuf für die Unternehmenskommunikation 6.3. Redaktionsassistenz und Produktionsassistenz 6.4. Geregelte Fortbildung 7. Methodisches Vorgehen
 
Biographische Informationen
Lutz P. Michel ist Inhaber und Geschäftsführer beim MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung in Essen. Lutz Goertz leitet die Abteilung Bildungsforschung und Julia Flasdick ist dort als Projektleiterin tätig. Heike Krämer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin.
W. Bertelsmann Verlag; December 2009
191 pages; ISBN 9783763944569
Download in secure PDF format