for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Strukturwandel in Medienberufen

Neue Profile in der Content-Produktion

Strukturwandel in Medienberufen by Julia Flasdick
Add to cart
US$ 31.91
(If any tax is payable it will be calculated and shown at checkout.)
The development of new media and communication technologies has brought about an expansion of media services. This has created a new occupational field which can be labelled "content provision". Content providers come from multiple occupational contexts and often have no background in journalism although they have to do editing work. They also have to have knowledge across the media, technological know-how and a good grounding in business studies. Against this background, the study examines the kind of knowledge and skills that those media workers need to acquire who are concerned with content provision. Where are these necessary qualifications already taught today and where is there a need to adapt? On the basis of case studies, interviews and workshops this study will give answers and make recommendations for an amendment concerning first and further education in the media industry. The Authors Lutz P. Michel is owner and managing director of MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung in Essen; Lutz Goertz is head of the Department of Educational Research and Julia Flasdick works as project leader in the department. Heike Krämer is a research fellow at the Federal Institute for Vocational Education and Training in Bonn.
 
Die Entwicklung neuer Medien und Kommunikationstechnologien hat zu einer Ausweitung medialer Angebote geführt. Damit ist ein neues Tätigkeitsfeld entstanden, das als Content-Produktion bezeichnet werden kann. Content-Produzenten stammen aus vielfältigen beruflichen Zusammenhängen und verfügen häufig über keinen journalistischen Hintergrund. Dabei müssen sie redaktionelle Arbeiten erledigen und gleichzeitig über crossmediales Wissen, technisches Know-How und betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen. Vor diesem Hintergrund untersucht die Studie, welches Wissen und welche Fähigkeiten Medienschaffende erwerben müssen, die mit der Content-Produktion befasst sind. In welchen Berufsbildern werden die nachgefragten Qualifikationen bereits heute vermittelt und wo besteht Anpassungsbedarf? Auf der Grundlage von Fallstudien, Interviews und Workshops liefert die Studie Antworten und gibt Empfehlungen für eine Novellierung der beruflichen Aus- und Fortbildung in der Medienwirtschaft.
 
Inhaltsverzeichnis
1. Management Summary 2. Forschungsleitende Fragen 3. Analyse des Tätigkeitsfelds 3.1. Der Content-Begriff 3.2. Wandel der professionellen Content-Produktion im Multimedia-Zeitalter 3.3. Content-Branche: Neue Qualifikationsanforderungen und Kompetenzprofile 3.4. Berufsfeldforschung: Trend zu tätigkeitsorientierten Ansätzen 3.5. Content-orientierte Tätigkeitsfelder und Branchen 3.6. Die aktuelle Rolle von Praktikanten in der Medienwirtschaft 3.7. Abgrenzung von vorhandenen Medienberufen des dualen Ausbildungssystems 4. Die Medienwirtschaft im Spiegel der Statistik 4.1. Ökonomische Entwicklung der Medienwirtschaft 4.2. Beschäftigungsentwicklung in der Medienwirtschaft 4.3. Content-Produktion: Aktuelle Arbeitsmarktdaten 5. Befunde der Erhebungen 5.1. Content-Produktion: Charakteristika und Herstellungsprozesse 5.2. Formale Qualifikation und Beschäftigungsformen von Content-Produzenten 5.3. Strategisch wichtige Tätigkeitsprofile und Rollenerwartungen 5.4. Formelle und informelle Weiterbildung 5.5. Idealtypische Kompetenzprofile in der Content-Produktion 5.6. Optimale Berufszugänge für die Content-Produktion 5.7. Eignung von Fachkräften mit dualer Erstausbildung für die Content-Produktion 5.8. Reformierung medienspezifischer Berufsbilder 5.9. Eignung eines neuen dualen Content-Ausbildungsberufs 5.10. Exkurs: Folgen der Digitalisierung für den Journalismus 5.11. Exkurs: Technische Dokumentation 6. Empfehlungen für die künftige Qualifizierung in der Content-Produktion 6.1. Zusatzqualifikation für Ausbildungsberufe in der Medienwirtschaft 6.2. Ausbildungsberuf für die Unternehmenskommunikation 6.3. Redaktionsassistenz und Produktionsassistenz 6.4. Geregelte Fortbildung 7. Methodisches Vorgehen
 
Biographische Informationen
Lutz P. Michel ist Inhaber und Geschäftsführer beim MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung in Essen. Lutz Goertz leitet die Abteilung Bildungsforschung und Julia Flasdick ist dort als Projektleiterin tätig. Heike Krämer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin.
W. Bertelsmann Verlag; December 2009
191 pages; ISBN 9783763944569
Download in secure PDF format
Title: Strukturwandel in Medienberufen
Author: Julia Flasdick; Lutz Goertz; Heike Krämer; Lutz P. Michel
 
Buy, download and read Strukturwandel in Medienberufen (eBook) by Julia Flasdick; Lutz Goertz; Heike Krämer; Lutz P. Michel today!