The Leading eBooks Store Online

for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Flugzeugentführungen

Eine Kulturgeschichte

Flugzeugentführungen
Add to cart
US$ 18.18
Hauptbeschreibung
1931 wurde zum ersten Mal ein Flugzeug entführt: Peruanische Rebellen warfen damit Flugschriften über dem Urwald ab und gaben die Maschine dann der Fluggesellschaft PanAm zurück. Am 11. September 2001 flogen Al Qaida-Anhänger zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Center und inszenierten damit die erste große Terrorkatastrophe des 21. Jahrhunderts. Dazwischen liegen mehrere Serien von sehr unterschiedlichen Flugzeugentführungen. Sie stehen im Kontext der Kubanischen Revolution, des Nahostkonflikts, des "Deutschen Herbsts" (Mogadischu) und des Kalten Kriegs. Ausgeführt wurden sie von Terroristen und Rebellen, von Republikflüchtigen, Lösegelderpressern und Psychopathen. Sie sind die Kehrseite der zivilen Luftfahrt und der Preis, den moderne Menschen für den Traum von Freiheit in Form grenzenloser Mobilität zu zahlen bereit sind. Dieses Buch handelt von der Luftpiraterie, aber es handelt auch von den zahlreichen Versuchen, das Eigentümliche der Flugzeugentführung in Romanen, Filmen, Kunstwerken und psychoanalytischen Theorien zu reflektieren. Mehr als das Tagesgeschehen informieren sie uns über die typisch moderne Ambivalenz, die die Verbindung von (technischem) Fortschritt mit der Produktion neuer Risiken prägt.
 
Biographische Informationen
Annette Vowinckel, geb. 1966, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Privatdozentin am Institut für Kulturwissenschaft der HU Berlin. Forschungen zu Kultur- und Mediengeschichte der Renaissance und des 20. Jahrhunderts.
 
Rezension
"So viel Ordnung, so viel klarer Blick, gepaart mit inspirierendem Humor findet man in einem Sachbuch nicht alle Tage. Selbst die abschließende Erörterung der scheinbar realitätshaltigen, in Wahrheit aber möglicherweise viel stärker magisch unterlegten Rituale der Sicherheitsdienste zeigt hoch intelligentes historisches Bewusstsein."
(Hans-Jürgen Linke, Frankfurter Rundschau, 03.06.2011)

"sorgfältig recherchiert, flüssig geschrieben"
(Walter Laqueur, Die Welt, 09.04.2011)

"Ein aufschlussreiches und trotz des wissenschaftlichen Anspruchs gut zu lesendes Werk."
(Robert Kluge, Fliegerrevue, 6/2011)

"So viel Ordnung, so viel klarer Blick, gepaart mit inspirierendem Humor findet man in einem Sachbuch nicht alle Tage. Selbst die abschließende Erörterung der scheinbar realitätshaltigen, in Wahrheit aber möglicherweise viel stärker magisch unterlegten Rituale der Sicherheitsdienste zeigt hoch intelligentes historisches Bewusstsein."
(Hans-Jürgen Linke, Frankfurter Rundschau, 04./05.06.2011)

"Tatsächlich hat kaum jemand so eindringlich wie hier geschildert, was passiert, wenn sich das Flugzeug in ein "mobiles Gefängnis" verwandelt und welche erzählerischen Mittel die Medien aufbieten, um einer Entführung den besonders packenden Rahmen zu geben."
(Jan Drees, 1Live, 30.05.2011)

"Vowinckels historischer Abriss hilft, auch den 11. September 2001 als umstrittene Zäsur besser einordnen zu können."
(Thomas Speckmann, Der Tagespiegel, 05.09.2011)
Wallstein Verlag; February 2012
193 pages; ISBN 9783835321397
Download in secure PDF format
More History
ISBNs
3835321390
9783835308732
9783835321397