The Leading eBooks Store Online 3,863,569 members ⚫ 1,270,059 ebooks

New to eBooks.com?

Learn more

Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft

Theoretische Grundlegung und Anwendungsperspektiven

Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft by Astrid Erll
Buy this eBook
US$ 210.00
(If any tax is payable it will be calculated and shown at checkout.)

In diesem Band werden literaturwissenschaftliche Gedächtniskonzepte erstmals systematisch erfasst und unter wissenschaftsgeschichtlichem, theoretischem und methodischem Gesichtspunkt dargestellt. Das Spektrum der vorgestellten Zugänge zum Zusammenhang von Literatur und Gedächtnis reicht von klassischen literaturwissenschaftlichen Ansätzen (Metaphernforschung, Topik-Forschung, Intertextualitätstheorien, Gattung und Gedächtnis, Kanonforschung) über narratologische und mediologische Konzepte - wie 'Mimesis', 'Zeit', 'Medialität' und 'Intermedialität' - bis hin zu innovativen interdisziplinären Synthesen von literaturwissenschaftlicher Gedächtnisforschung und den Gedächtniskonzepten der Kulturwissenschaften, der Kognitionspsychologie, Systemtheorie und Geschlechterforschung. Die Beiträgerinnen und Beiträger leisten damit einen genuin diszplinären Beitrag zu der disziplinübergreifend geführten Diskussion um Gedächtnis und Erinnerung, rücken Literatur als konstitutiven Bestandteil der kulturellen Erinnerungspraxis in den Blick und zeigen  wichtige Anknüpfungspunkte für einen kulturwissenschaftlichen Dialog auf. 

Pluspunkte:

  • Wegweisender Sammelband zu Gedächtnistheorien und -konzepten in der Literaturwissenschaft
  • Knüpft an das in allen Kulturwissenschaften derzeit intensiv diskutierte Paradigma "Kulturelles Gedächtnis" an
  • Mit Beiträgen international renommierter Gedächtnisforscher
  • Wertvolle Fortsetzung der neuen Reihe "Media & Cultural Memory"
De Gruyter; January 2005
332 pages; ISBN 9783110908435
Read online, or download in secure PDF format
Title: Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft
Author: Astrid Erll; Ansgar Nünning; Hanne Birk; Birgit Neumann