The Leading eBooks Store Online

for Kindle Fire, Apple, Android, Nook, Kobo, PC, Mac, BlackBerry ...

New to eBooks.com?

Learn more

Anerkennung von Kompetenzen

Kriterienorientierte Analyse ausgewählter Verfahren in Europa

Anerkennung von Kompetenzen
Add to cart
US$ 42.17
Wie lassen sich formal, non-formal und informell erworbene Kompetenzen im Bildungssystem und auf dem Arbeitsmarkt besser nutzen? Die vorliegende Dissertation liefert ein Kriterienraster sowie eine Typologie, um bestehende Verfahren zur Anerkennung von Kompetenzen zu analysieren und zu systematisieren. Die Autorin konkretisiert zentrale Begriffe und entwickelt Kriterien zur Analyse ausgewählter Anerkennungsverfahren (z.B. ECDL, ECTS, ECVET, Europass-Portfolio). Methodisch wurden die Ergebnisse durch Literatur- und Dokumentenanalysen sowie Experteninterwies gewonnen. Die Autorin entwickelt Handlungsempfehlungen für die Auswahl und den Konkreten Einsatz einzelner Verfahren.
 
Inhaltsverzeichnis
1 Hinführung zum Thema 1.1 Thematische Einordnung 1.2 Überblick über den Stand der Forschung 1.3 Problemstellung 1.4 Gang der Untersuchung 1.5 Wissenschaftstheoretische Positionierung und Theorieverständnis 2 Methodische Überlegungen 2.1 Zur Methode der Literaturanalyse 2.2 Zur Methode der Dokumentenanalyse 2.3 Zur Methode der Befragung 2.4 Zur Methode der Typenbildung 3 Begriffliche Überlegungen 3.1 Präzisierung des Begriffs des informellen Lernens 3.2 Diskussion des Kompetenzbegriffs 3.3 Der Zertifikatsbegriff 3.4 Anerkennung - begriffliche Präzisierung eines Prozesses 4 Theoretische Grundlagen von Anerkennungsverfahren 4.1 Konzepte und Theorien der Neuen Institutionenökonomik 4.2 Aspekte der Governance-Theorie 5 Entwicklung der Instrumente zur Analyse von Anerkennungsverfahren 5.1 Entwicklung eines Kriterienrasters zur Analyse von Anerkennungsverfahren 5.2 Bildungspolitische Relevanz des Kriterienrasters 5.3 Grundlegung und Entwicklung einer Typologie von Anerkennungsverfahren 6 Darstellung. Analyse und Typologisierung ausgewählter Verfahren zur Anerkennung von Kompetenzen 6.1 Bilan de compétences 6.2 CH-Q Kompetenz-Management-Modell 6.3 European Business Competence Licence (EBC*L) 6.4 European Computer Driving Licence (ECDL) 6.5 European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) 6.6 European Credit System for Vocational Education and Training (ECVET) 6.7 Europass-Portfolio 6.8 EVC-Verfahren 6.9 IT-Weiterbildungssystem 6.10 National Vocational Qualifications (NVQs) 6.11 ProfilPASS-System 6.12 Norwegisches Modell zur Anerkennung von Realkompetanse 6.13 Validation des Acquis de l'Expérience 6.14 Youthpass 7 Zusammenfassung der Analyse und Bewertung der Typologie 7.1 Zusammenfassung der Analyseergebnisse 7.2 Bewertung der Verfahrenstypologie 7.3 Forschungsdesiderata 7.4 Erste Handlungsempfehlungen für Deutschland
 
Biographische Informationen
Silvia Annen ist seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesinstitut für Berufsbildung (Bonn).
W. Bertelsmann Verlag; June 2012
730 pages; ISBN 9783763950508
Download in secure PDF format