The Leading eBooks Store Online

3,725,826 members ⚫ 1,209,635 ebooks

New to eBooks.com?

Learn more
Browse our categories
  • Bestsellers - This Week
  • Foreign Language Study
  • Pets
  • Bestsellers - Last 6 months
  • Games
  • Philosophy
  • Archaeology
  • Gardening
  • Photography
  • Architecture
  • Graphic Books
  • Poetry
  • Art
  • Health & Fitness
  • Political Science
  • Biography & Autobiography
  • History
  • Psychology & Psychiatry
  • Body Mind & Spirit
  • House & Home
  • Reference
  • Business & Economics
  • Humor
  • Religion
  • Children's & Young Adult Fiction
  • Juvenile Nonfiction
  • Romance
  • Computers
  • Language Arts & Disciplines
  • Science
  • Crafts & Hobbies
  • Law
  • Science Fiction
  • Current Events
  • Literary Collections
  • Self-Help
  • Drama
  • Literary Criticism
  • Sex
  • Education
  • Literary Fiction
  • Social Science
  • The Environment
  • Mathematics
  • Sports & Recreation
  • Family & Relationships
  • Media
  • Study Aids
  • Fantasy
  • Medical
  • Technology
  • Fiction
  • Music
  • Transportation
  • Folklore & Mythology
  • Nature
  • Travel
  • Food and Wine
  • Performing Arts
  • True Crime
  • Foreign Language Books
  • 1
  • Page

Most popular at the top

  • Soziale Ungleichheitby Nicole Burzan

    VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008; US$ 13.32

    Das Buch bietet eine gut verständliche Einführung in ein zentrales Thema der Sozialwissenschaften: Soziale Ungleichheit - ausgezeichnet mit dem René-König-Lehrbuchpreis der DGS! more...

  • Soziale Ungleichheitby Nicole Burzan

    VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011; US$ 13.32

    Das Buch bietet eine gut verständliche Einführung in ein zentrales Thema der Sozialwissenschaften: Soziale Ungleichheit - ausgezeichnet mit dem René-König-Lehrbuchpreis der DGS! more...

  • Soziale Ungleichheitby Nicole Burzan

    VS Verlag für Sozialwissenschaften 2013; US$ 35.54

    1. Einleitung Was ist das Thema der "Sozialen Ungleichheit"? Ein erster Anhalts­ punkt besteht darin, dass es keinesfalls um beliebige Andersartigkei­ ten geht, sondern um die ungleiche Verteilung von Lebenschancen. So ist es nicht die Schuhgröße oder die Haarfarbe, die soziale Ungleich­ heit ausmacht (obwohl sich selbst in körperlichen Merkmalen Un­... more...

  • Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitteby Nicole Burzan; Peter A. Berger

    VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010; US$ 32.86

    Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches Problem für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die ?Mitte? neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie... more...

  • Auf den Hund gekommenby Nicole Burzan; Ronald Hitzler

    Springer Fachmedien Wiesbaden 2016; US$ 35.54

    Die Beiträge des Sammelbandes repräsentieren aus verschiedenen disziplinären Sichtweisen und Relevanzsetzungen heraus Annäherungen an das Verhältnis von Mensch und Hund sowie von Mensch und Mensch mittels Hund. Dabei werden verschiedene Kulturen und historisch sich wandelnde gesellschaftliche Verhältnisse berücksichtigt. Die Beiträge decken ein breites... more...

  • Materiale Analysenby Nicole Burzan; Ronald Hitzler; Heiko Kirschner

    Springer Fachmedien Wiesbaden 2016; US$ 26.64

    In den Beiträgen dieses Bandeszeigen namhafte Autorinnen und Autoren mittels methodologischer Reflexionen, ausgearbeiteterForschungsdesigns und detaillierter Studien an konkreten Beispielen aus dereigenen Forschung, dass methodisch analysierte Materialien für begründetesozialwissenschaftliche Einsichten unverzichtbar sind und dass materialeAnalysen... more...

  • Das Publikum der Gesellschaftby Nicole Burzan; Brigitta Lökenhoff; Uwe Schimank; Nadine M. Schöneck

    VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008; US$ 23.98

    Das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft hat die Soziologie von Anfang an beschäftigt. Dieses Buch bietet einen neuen theoretischen und empirischen Ansatz zur Erfassung dieses Verhältnisses. Im Mittelpunkt stehen dabei die Publikumsrollen der Individuen. Dieses ist etwa Patient im Gesundheitssystem, Angeklagter im Rechtssystem, Zeitungsleser... more...

  • 1
  • Page