The Leading eBooks Store Online 4,385,058 members ⚫ 1,459,539 ebooks

New to eBooks.com?

Learn more

Der Orient als Geosystem

Der Orient als Geosystem by Stewig Reinhard
Buy this eBook
US$ 54.99
(If any tax is payable it will be calculated and shown at checkout.)
I. Methodologische und inhaltliche überlegungen.- A. Methodologische Überlegungen.- 1. A. Hettner und das länderkundliche Schema.- 2. H. Spethmann und die dynamische Länderkunde.- 3. O. Schmieder und die kulturmorphogenetische Länderkunde.- 4. H. Lautensach und die Formenwandellehre.- 5. (W. Wöhlke) und die systemanalytische Länderkunde.- B. Inhaltliche Überlegungen.- 1. Der Orient: Rezeptionsraum des weltweiten Industrialisierungsprozesses heute.- 2. Der Orient: Innovationsraum der Kultur- und Wirtschaftsstufenentfaltung der Menschheit in der Vergangenheit.- 3. Der Orient: Kernraum des Islam.- 4. Der Orient: subtropischer Trockenraum.- 5. Abgrenzung des Begriffes und Raumes Orient.- C. Literaturübersicht.- II. Der orient als ökosystem.- A. Das Gebirge.- 1. Falten-, Bruchschollen- und Bruchfaltengebirgsreliefstruktur.- 2. Humide, semiaride und aride Gebirgsklimate.- 3. Braune bis rötliche Waldböden; terra rossaBöden und Karst.- 4. Kälteempfindliche bis winterharte Feucht- und Trockenwaldvegetation.- B. Die Steppe.- 1. Flach- und Ovareliefstruktur.- 2. Semiaride bis aride Tief- und Hochlandsklimate.- 3. Braune bis graue Steppenböden.- 4. Kurzgras-, Langgras- und Krautsteppenvegetation.- C. Die Wüste.- 1. Flach-, Schichtstufen- und Dünenreliefstruktur.- 2. Vollarides Trockenklima.- 3. Stein-, Kies-, Sand-, Salzton- und Krustenböden.- 4. Sporadische und episodische Vegetation.- D. Die Oase.- 1. Die Stromoasen.- 2. Die Quell- und Grundwasseroasen.- 3. Flusstal- und Schwemmfächerreliefstruktur.- 4. Salzböden.- III. Die Traditionellen Lebensformen Im Orient (Der Orient Als Soziosystem I).- A. Klimagang, Kulturstufenentfaltung und Herausbildung der traditionellen Lebensformen.- 1. Klimagang und Kulturstufenentfaltung.- 2. Die Herausbi1 dung der traditionellen Lebensformen.- B. Der Nomadismus.- 1. Begriffsklärung: Nomadismus, Transhumanz, Almwirtschaft.- 2. Die Bedeutungsentwicklung des Nomadentums.- 3. Gebirgs- und Flachlandsnomadismus als ökologische Varianten.- 4. Viehhaltung und Dienstleistungen als wirtschaftliche Grundlagen der Nomaden.- 5. Die stammes- und sippenorientierte Sozialstruktur der Nomaden.- 6. Übergangsformen nomadischer und sesshafter Lebensweise.- 7. Die wirtschaftliche Entwicklung und der soziale Wandel der traditionellen Lebensform Nomadismus.- 8. Literaturhinweise.- C. Die Landwirtschaft der Sesshaften.- 1. Begriffsklärung: Bewässerungs-, Trocken- und Feuchtlandwirtschaft; Subsistenz-, binnen- und exportmarktorientierte Landwirtschaft.- 2. Die Bedeutungsentwicklung des Bauern-/Fellachentums.- 3. Grundformen der traditionellen Agrarverfassung:Rentenkapitalismus und Feudalismus.- 4. Die Wirtschafts- und Sozialstruktur der Landwirtschaft der Sesshaften.- Variante I: Das Oasenbauerntum; Qanatoase Kahrizak (Innerpersien) als Beispiel für rentenkapitalistische Agrarver fassung und Bewässerungslandwirtschaft.- Variante II: Das Steppenbauerntum.- Variante IIa: Inneranatolien als Beispiel für feudalistische Agrarverfassung und Trockenlandwirtschaft.- Variante IIb: Nordostsyrien als Beispiel für moderne Organisationsformen in der Trockenlandwirtschaft.- Variante III: Das Gebirgsbauerntum.- Variante IIIa: Das Libanon-Gebirge als Beispiel eines Rückzugsgebietes religiöser Minderheiten.- Variante IIIb: Das Aures-Gebirge (Nordafrika)als Beispiel eines völkischen Rückzugsgebietes.- Variante IIIc: Das türkische Schwarzmeergebiet als Beispiel für Feuchtlandwirtschaft.- 5. Die Struktur der ländlichen Siedlungen im Orient.- 6. Agrarreformen im Orient.- a. Das Beispiel Iran als Agrarreform unter monarchistischem Vorzeichen.- b. Das Beispiel Ägypten als Agrarreform unter arabisch-sozialistischem Vorzeichen.- 7. Dekolonisation und ihre Auswirkungen auf die Landwirtschaft der Sesshaften.- 8. Literaturhinweise.- D. Das traditionelle Städtewesen.- 1.Begriffsklärung: traditionelle, islamischorientalische Stadt; mittelalterliche deutsche (europäische) Stadt.- 2.Die (Bedeutungs-)Entwicklung des Städtewesens.- 3. Politische Administration, handwerkliche Produktion und Handel als Funktionen der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- 4. Segregierte Funktionsräume für Arbeiten und Wohnen als Strukturmuster der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- 5. Der Sackgassengrundriss der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- 6. Die Variationsbreite der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- 7. Literaturhinweise.- IV. Die Wirtschaftliche Entwicklung Und Der Soziale Wandel Im Orient(Der Orient Als Soziosystem II).- A. Die Industrialisierung im engeren und weiteren Sinne.- 1. Begriffsklärung: Industrialisierung; Industriebetrieb.- 2. Die sozioökonomischen Verhältnisse als Voraussetzungen der Industrialisierung im Orient.- a. Wirtschaftsgeist, Gesellschaftsstruktur, Unternehmertum, politische Verhältnisse.- b. Bevölkerungsentwicklung, AgrafverfAssung, Arbeitskräfte.- c. Tertiärer Sektor, Aussenhandel, Kapitalakkumulation.- d. Kolonisation, Eigenstaat1ichkeit, Handwerk.- e. Technologie und Wissenschaft.- f. Infrastruktur.- g. Ressourcen (Rohstoffe und Energieträger).- 3. Privatwirtschaft und Staat als Träger der Industrialisierung im Orient.- a. Die Rolle der Privatwirtschaft.- b. Die Rolle des Staates.- c. Die “mixed economy”.- d. Die Rolle der Industriezweige.- 4. Literaturhinweise.- B. Die Landflucht und die Veränderungen im ländlichen Raum.- 1. Die Ursachen der Abwanderung aus dem ländlichen Raum/Bevölkerungsentwicklung.- 2. Der Vorgang der Abwanderung aus dem ländlichen Raum.- 3. Auswirkungen der Abwanderung und andere Veränderungen im ländlichen Raum.- 4. Literaturhinweise.- C. Die Verstädterung und der Strukturwandel im städtischen Raum.- 1. Die Ursachen der Stadtwanderung/Neue Funktionen der islamisch-orientalischen Stadt.- 2. Entwicklung und Strukturwandel der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- a. Die Vorgänge an der neuen Peripherie: Wohnen und Arbeiten (Industrie).- b. Der Strukturwandel der alten Innenstadt: Arbeiten (tertiärer Sektor) und Wohnen.- 3. Der Grundrisswandel der traditionellen, islamisch-orientalischen Stadt.- 4. Literaturhinweise.- D. Das Entwicklungsproblem.- 1. Klimatologische, demographische, sozialpsychologische, soziologische und ökonomische Entwicklungstheorien.- 2. Systemorientierung und Dynamisierung als methodischer Ansatz zur (theoretischen)Bewältigung des Entwicklungsproblems.
VS Verlag für Sozialwissenschaften; March 2013
245 pages; ISBN 9783322897695
Read online, or download in secure PDF format
Title: Der Orient als Geosystem
Author: Stewig Reinhard
 
  • News
  • Contents
No entry found
Subject categories
ISBNs
9783322897695
9783810002136