Was die römische Welt zusammenhält

Patron-Klient-Verhältnisse zwischen Cicero und Cyprian

by

Subject categories
ISBNs
  • 9783110439052
  • 9783110431230
  • 9783110431292

Patron-Klient-Verhältnisse galten bereits in der Antike als Fundament sozialer Stabilität. Die vorliegende Studie schließt die Lücke einer bislang fehlenden aktuellen Geschichte des römischen Bindungswesens, indem sie die Bedeutung von Patron-Klient-Verhältnissen als Integrationsmittel einer hierarchisch strukturierten Gesellschaft thematisiert. Anhand mehrerer Tiefenstudien zu Haltungen und Handlungen von Patronen und Klienten wird die Relevanz personaler Reziprozität für sozialen Frieden vor dem Hintergrund politisch-gesellschaftlicher Umbrüche zwischen dem 1. Jh. v. Chr. und 3. Jh. n. Chr. untersucht. Im Ergebnis zeigt sich, dass die omnipräsente Kritik am Bindungswesen keine Systemkritik war, sondern dass sich Wertungsfragen an konkreter Performanz entzündeten. Die Geschichte des römischen Bindungswesens ist eine Geschichte sich wandelnder Haltungen auf einer Basis konstanter Grundüberzeugungen. Der politische Systemwechsel zwischen Republik und Principat lässt sich genauso als Verdichtungsperiode des Wandels ausmachen, wie christliche Deutungen des Bindungswesens Verschiebungen in Einzelaspekten bewirkten. Was die römische Welt zusammenhielt? Patron-Klient-Verhältnisse in alltäglicher Praxis und als lebendiges Ideal.

  • De Gruyter; November 2015
  • ISBN 9783110431230
  • Read online, or download in secure PDF or secure EPUB format
  • Title: Was die römische Welt zusammenhält
  • Author: Angela Ganter
  • Imprint: De Gruyter
Subject categories
ISBNs
  • 9783110439052
  • 9783110431230
  • 9783110431292

About The Author

Angela Ganter, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Subject categories
ISBNs
  • 9783110439052
  • 9783110431230
  • 9783110431292