Die Relativitätstheorie Einsteins (6th ed.)

Kommentiert und erweitert von Jürgen Ehlers und Markus Pössel

Max Born,

Die Relativitätstheorie Einsteins: Kommentiert und erweitert von Jürgen Ehlers und Markus Pössel
 
 
Die Entwicklung der Naturwissenschaft ist im allgemeinen ein gleichformiger, stetiger Vorgang. Gleichwohl sind darin bestimmte Perioden unterscheidbar, die sich durch hervorragende experimentelle Entdeckungen oder neue theoretische Gedanken abheben. Ein solcher Wendepunkt lag um das Jahr 1600 und kniipft sich an den Namen GALILEO GALlLEIS, der die Grundlagen der empirischen Forschungs­ methode durch seine Untersuchungen mechanischer Vorgange schuf und auBerdem iiberzeugende Beweise des fiinfzig Jahre vorher aufgestellten Kopernikanischen Weltsystems erbrachte. Das bedeutete das Ende der scholastischen Naturphilosophie, die sich auf die Lehre des Aristoteles und den Anfang der modernen Naturwissenschaft. stiitzte, Ein anderer Wendepunkt kam um das Jahr 1900 durch eine Flut experimenteller Entdeckungen ~ Rontgenstrahlen, Radioaktivitat, Elektron u. a. - und durch zwei neue grundlegende Theorien - Quantentheorie und Relativitatstheorie. Die Quantentheorie wurde genau an der Jahrhundertwende geboren, als MAX PLANCK seinen revolutionaren Begriff der Energieatome oder "Quanten" verkiinC;lete. Das war ein fiir die Entwicklung der Naturwissenschaft so entscheiden­ des Ergebnis, daB es gewohnlich als die Grenze zwischen "klassischer Physik" und "moderner" oder "Quantenphysik" angesehen wird. Die Relativitatstheorie sollte streng genommen nicht mit einem bestimmten Datum und einem bestimmten Namen verbunden werden. Sie lag um 1900 sozusagen in der Luft, und mehrere groBe Mathematiker und Physiker - um nur einige Namen zu nennen: LARMOR, FITZ­ GERALD, LORENTZ, POINCARE - waren im Besitze von wichtigen Ergebnissen. Im Jahre 1905 gab EINSTEIN eine neue Begriindung der Theorie mit Hilfe sehr allgemeiner, philosophischer Prinzipien, und einige Jahre spater entwickelre HERMANN MINKOWSKI ihre end­ giiltige logische und mathematische Darstellung.


  • ;
  • ISBN:
  • Edition:
  • Title:
  • Series:
  • Author:
  • Imprint:
  • Language:

In The Press


About The Author


Customer Reviews

Verified Buyer

Read online

If you’re using a PC or Mac you can read this ebook online in a web browser, without downloading anything or installing software.

Download file formats

This ebook is available in file types:

This ebook is available in:

After you've bought this ebook, you can choose to download either the PDF version or the ePub, or both.

DRM Free

The publisher has supplied this book in DRM Free form with digital watermarking.

Required software

You can read this eBook on any device that supports DRM-free EPUB or DRM-free PDF format.

Digital Rights Management (DRM)

The publisher has supplied this book in encrypted form, which means that you need to install free software in order to unlock and read it.

Required software

To read this ebook on a mobile device (phone or tablet) you'll need to install one of these free apps:

To download and read this eBook on a PC or Mac:

  • Adobe Digital Editions (This is a free app specially developed for eBooks. It's not the same as Adobe Reader, which you probably already have on your computer.)

Limits on printing and copying

The publisher has set limits on how much of this ebook you may print or copy. See details.

  • {{ format_drm_information.format_name }} unrestricted {{ format_drm_information.format_name }} {{format_drm_information.page_percent}}% pages every day{{format_drm_information.interval}} days {{ format_drm_information.format_name }} off
Read Aloud
  • {{ read_aloud_information.format_name }} on {{ read_aloud_information.format_name }} off
Subject categories
  •  > 
ISBNs