Ein Plädoyer für die Rechte der Frau

Aus dem Englischen übertragen von Irmgard HölscherMit einem Nachwort von Barbara Sichtermann

by Mary Wollstonecraft, Irmgard Hölscher, Barbara Sichtermann

Subject categories
ISBNs
  • 9783740011086
  • 9783476034571
Frisch, modern und progressiv ist noch heute dieses vor über zweihundert Jahren verfaßte Zeitdokument, das bei seinem Erscheinen großes Aufsehen erregte und die einflußreichste Schrift der englischen Frauenrechtsbewegung wurde. Durch Rousseau und die Französische Revolution angeregt, fordert Mary Wollstonecraft die Befreiung von den Rollenklischees weiblicher Gefügigkeit und Adrettheit, wendet sich gegen die Herabwürdigung der Frau zur Haussklavin und Mätresse, verlangt freiheitliche Erziehung und Koedukation, ein partnerschaftliches Verhältnis von Mann und Frau, die soziale und rechtliche Gleichstellung, Chancengleichheit in Bildung und Beruf sowie die ökonomische Unabhängigkeit der Frau. Im Kampf gegen jede Art von Repression, zieht sie mit ihren kühnen Ansichten vehement zu Felde für die Gleichberechtigung der Frau, die ein enormes gesellschaftliches Potential in sich birgt.

  • J.B. Metzler; December 2016
  • ISBN: 9783476034571
  • Read online, or download in DRM-free PDF (digitally watermarked) format
  • Title: Ein Plädoyer für die Rechte der Frau
  • Author: Mary Wollstonecraft; Irmgard Hölscher (trans.); Barbara Sichtermann (other)
  • Imprint: Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar
Subject categories
ISBNs
  • 9783740011086
  • 9783476034571

About The Author

Die Autorin: Mary Wollstonecraft (1759-1797); zunächst Schulleiterin und Gouvernante, dann Lektorin und Schriftstellerin; verheiratet mit dem englischen Schriftsteller William Godwin; Vorkämpferin der Frauenemanzipation und der Volkserziehung. Die gleichnamige Tochter ist die spätere Mary Shelley.